Kino 2016 – wieder nur 27 Besuche

Leider ist der Trend aus dem letzten Jahr nicht gegenläufig was meine Kinobesuche angeht. Klar sind 27 Besuche nicht wenig verglichen mit einem Gelegenheitskinogänger. Aber für einen Cineasten schon ein wenig enttäuschend.

Liegt vermutlich aber auch daran, dass bereits der erste Film im vergangenen Jahr eine dreistündige Enttäuschung war. Ich spreche von The Revenant. Natürlich hat Leonardo di Caprio hierfür einen Oscar bekommen. Aber meiner Meinung nach, hätte er diesen für ganz andere Filme schon viel eher verdient gehabt. So kann ich nur für mich sprechen, wenn ich sage das Leo den Oscar absolut verdient hat, aber eben leider nicht für The Revenant.

Das erste halbe Jahr hat für mich persönlich nur ein großes Highlight und hier handelt es sich um die „Warcraft – The Beginning“ Für mich ein echt atemberaubender Start in eine hoffentlich noch lang anhaltende Reihe. Selbst das 3D hat in diesem Film überzeugen können. Ich hätte es nicht erwartet weil ich zuvor in Filmen wie Superman vs. Batman und auch X-Men Apocalypse vom 3D absolut enttäuscht war und selbst das Filmerlebnis bei diesen beiden Filme unter dem schlechten 3D gelitten hat.

Filme wie Deadpool oder London has Fallen haben Ihre Erwartungen für mich einfach erfüllt schießen aber nicht durch die Decke.

Die zweite hälfte hat es schon deutlich mehr in sich, dies merkt man auch an der steigenden Kinokartenanzahl 😉

Absolut überragend für mich „Phatntastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ Wir sind zurück im Harry Potter Universum. Für Buchleser der Potter Reihe noch ein viel größeres Erlebnis als für solche die nur die Filme kennen.

Auch absolut überragend nicht zuletzt wegen der Fülle an Top-Darsteller die Neuverfilmung der Gloreichen 7. Selbst der ein oder andere Dialog wurde 1:1 aus dem Original übernommen, was den Film aber keinesfalls schadet.

Eher enttäuscht war ich von Rogue One: A Star Wars Story, jedoch muss ich sagen das diese Kritik auf sehr sehr hohem Niveau statt findet. Man merkt schlichtweg das der Film von einem anderen Team produziert wurde. Ich möchte ihn auch keineswegs schlecht Reden, aber mich hat er eben nicht so überzeugt wie Star Wars Episode 7.

Absoluter Überraschungsknaller ist für mich kurz vorm Jahreswechsel dann Assassins Creed. Meine Erwartungen hier lagen sehr hoch wurden aber etwas gebremst nachdem die ersten Trailer erschienen waren und auch bekannt wurde das weder Regisseur noch Hauptdarsteller die Spiele kennen. So muss ich aber zum Schluss sagen, hat diese Tatsache dem Film absolut nicht geschadet vielleicht sogar eher etwas gut getan. Ich würde den Film sogar all denjenigen ans Herz legen die die Spiele nicht kannten denn allein die Idee in der Genetik die Erlebnisse seiner Vorahnen zu finden finde ich sehr spannende und nicht weit hergeholt.

Was bleibt zum Schluss noch zu schreiben. Wer nun nachzählt wird feststellen, dass ich nicht alle Filme genannt habe, die ich mir im Kino angeschaut habe.

Absolut enttäuscht hat mich in diesem Jahr zum Beispiel Suicide Squad. Ich kann nicht genau beschreiben warum. Aber irgendwie passte hier nicht so wirklich alles zusammen.

Auch etwas enttäuscht war ich von Inferno. Das lag aber daran, dass ich bei dieser Art Film eher auf das rätseln, pusseln und schlussfolgern meine Priorität lege und dies bei Inferno nicht so heraus kommt wie bei Illuminati oder DaVinci Code.

Auch die Fortsetzungen einstiger Überraschungsfilme konnten diesen nicht das Wasser reichen. Sei es Bad Neighboors 2, Independence Day 2 oder Die Unfassbaren 2. Einen muss ich hier jedoch ausschließen. Turtles 2, dieser Film hat mich ohne Einschränkungen absolut überzeugt und ist definitiv besser als Teil 1. Es kommt selten vor dass so etwas passiert aber eigentlich kann ein dritter Teil nun einfach nur schlechter werden 🙂

Aber genug vom Kinojahr 2016, das Kinojahr 2017 hat bereits schon wieder begonnen und ich hoffe längst mal wieder auf eine bahnbrechendes Filmereignis was man so nicht erwartet hat. In diesem Sinne viel Spaß beim nächsten Filmabend.

 

Dieser Beitrag wurde unter Kino veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.