Hegau Bike Marathon

Am 09. Mai ging es mit dem Hegau Bike Team auf zum Abschlusstraining. Generalprobe auf der 30km Strecke hier sind wieder ein zwei Bilder entstanden und man sieht vor allem, auch der Spaß kommt hier nicht zu kurz.

 

IMG_2665_20180513Am 13. Mai sollte es dann soweit sein, 49km hieß es zu
bestreiten. Das Ziel ganz klar: Gesund ankommen. In diesem Jahr deutlich angenehmere Temperaturen als vergangenes Jahr, weniger starter und weniger Zuschauer n der Strecke aber all das ist einem beim egal wenn der Startschuss gefallen ist. Ruhig anfangen nicht überpacen 49km und 1200hm sind lang. 

Bei ca. 40km kam dann von hinten das Führungstrio der Damen um Sabine Spitz (welche den Marathon auch gewinnen sollte) an mir vorbei. Ab KM 42 fängt man an sich mental auf den Plören einzustellen. Ein kurzer anstieg 5km vorm Ziel mit 20% Steigung und sehr unruhigem Untergrund fordert einem noch ein mal alles ab. Im vergangenen Jahr musste ich aufgrund eines Sturzes vor mir absteigen, für dieses Jahr war das Ziel klar. Der Plören wird gefahren, genau wie an jedem verdammten Trainingstag. Wenn es dann in den Anstieg hineingeht ist das Publikum ein zusätzlicher Motivator und die werden laut, und je näher man ans Ende des anstiegs kommt und man immer noch im Sattel sitzt umso lauter werden sie. Umso größer ist der
Beifall für jeden der den Plören meistert so auch für mich in diesem Jahr, ein Unbeschreiblicher Moment nach 45km. Jetzt geht es nur noch abwärts doch so leicht sollte es in diesem Jahr nicht werden. Irgendwo auf dem Abfahrtstrail reist mein Seilzug der hinteren Schaltung und so habe ich bis zum Ziel nur noch den 11. und 22. Gang, im ersten Moment denke ich mir kein Problem, doch dann fällt mir der kurze Stich über die Bahnlinie ein und so hieß es noch ein mal alle Kräfte mobilisieren und Vollgas bis ins Ziel.

a2d7e807-b501-47df-8905-f648ae19526d_20180513
 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn es mit der 2 nicht klappt…

…dann lassen wir die eben aus!

Beim 5. Lauf in der HBKM bremst mich im ersten Rennen noch eine Gelbphase, die mein direkter Gegner zum optimalen Boxenstoppzeitpunkt nutzt,. So konnte ich meine Pole leider nicht in einen Sieg umwandeln und musste mich trotz hartem Fight um Platz 1 geschlagen geben. (Jetzt weiß ich, wie sich Rennfahrer fühlen, wenn vor Ihnen das Saftey Car auftaucht und die ganze Taktik kaputt macht).

DSC_2466_20180506

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alemannenring Racing, GoKart | Hinterlasse einen Kommentar

GoKart, Fotoalbum & Biken

Inzwischen sind die ersten Rennen der Hegau Bodensee Kartmeisterschaft in den Büchern. Zu meiner Freude läuft es ganz gut, ich schaue mir die anderen Fahrer nicht nur von hinten an sondern kann regelmäßig um Podiumsplätze mitfahren und auch in der Gesamtwertung sieht das gar nicht so schlecht aus.

DSC_0189_20180408

 

Ein paar Bilder von den verschiedenen Saisonläufen (mit freundlicher Genehmigung von HB-KM.de) möchte ich Euch an dieser Stelle nicht vorenthalten.

Dann noch etwas anderes. Die letzten Tage konnte ich im Garten immer wieder einen Greifvogel über uns beobachten, inzwischen hat es sogar zu ein paar wenigen Bilder gereicht, also ab zum Fotoalbum.

Und wie wenn das nicht schon genug wäre, so bin ich seit Anfang April mit dem Hegau Bike Team unterwegs und bereite mich intensiv auf den Hegau Bike Marathon am 13. Mai vor.

Veröffentlicht unter Alemannenring Racing, Allgemein, Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Danke für 2017

 

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher,
aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.
(George Orwell)

Immer zu Weihnachten fragen wir uns, wie das sein kann. Das Jahr ist schon wieder vorbei und dabei war doch erst gestern Weihnachten. Zeit ist eine der wenigen konstanten in unserem Leben, die sich nicht ändern oder manipulieren lässt, auch wenn wir uns das manchmal wünschen.

Wenn ich mir aber die Zeit nehme und in die vergangenen 12 Monate zurückschaue, stelle ich fest, dass wieder so einiges passiert ist und ich viel erlebt habe. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

GoKart – Alemannenring Racing

So endlich hat es auch mal geklappt Bilder beim GoKart fahren zu machen, bzw. machen zu lassen. Vielen Dank an Mike.

Veröffentlicht unter Alemannenring Racing | Hinterlasse einen Kommentar

Lange nichts geschrieben

…aber es wahr auch keine Zeit 😀 

IMG_2316_20171029Ende Oktober war es endlich soweit. Anfang Februar gebucht und es schien noch so ewig weit weg. Endlich die NFL Live erleben, dafür entschied ich mich sogar nach London zu reisen.

Es war ein unvergesslicher Kurztrip und sicherlich nicht der letzte…

Dann gibt es auch wieder was neues im sportlichen Bereich, durch einen Kumpel habe ich den Alemannenring Racing Verein entdeckt und festgestellt, dass man hier die Möglichkeit hat, GoKart Meisterschaften zu bestreiten, ohne eine Rennfahrerlizenz zu besitzen. Hier musste ich nicht lange überlegen und so freu ich mich nun auf die ersten Challenges sowie den Finallauf der diesjährigen Meisterschaft bei der ich noch einen Startplatz ergattern konnte Dieses Rennen bestreite ich zwar außerhalb der Gesamtwertung sehe es aber als super Training um im neuen Jahr nicht völlig blauäugig zu starten. 

Damit verbunden findet man mich nun auch wieder öfter auf der Kartbahn in Singen, ich war Überrascht was sich hier in den letzten 16 Jahren verändert hat. Vergangenen Samstag fand dort der Final Lauf zur Clubmeisterschaft statt. Hier ein paar eindrücke.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Abschied tut weh auch körperlich – Ischgl Tag 5

img_0160Heute ging es für uns nach Friedrichshafen, das alles aus eigener Kraft, kein Lift oder andere Hilfsmittel. Insgesamt 600 Höhen Meter auf ca. 7 km. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um unser Friedrichshafen am Bodensee sondern eben die Friedrichshafener Hütte 😉

Hinunter ging es dann auf sehr anspruchsvollen Trails, leider hat es am letzten Tag auch ein bisschen weh getan. Ein leichter Sturz, beim abrollen über die Schulter, hinterlässt nun erst mal einen blauen Fleck.

Nun ist der letzte Tag in Ischgl leider auch zu Ende. Neue Bekanntschaften haben sich ergeben und wir hatten sehr viel Spaß.

Ischgl, ich komme wieder.

Veröffentlicht unter Allgemein, Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

DocTor – Der Arzt dem die Biker vertrauen – Ischgl Tag 4

img_0146Heute haben uns die Bikes nach Kappl getragen von dort aus sind wir mehrfach mit der Gondel immer wieder hoch geliftet um jeweils die verschiedenen Trails nach unten zu befahren.

Leider hatten wir heute auch den ersten Sturz bei dem es eben nicht ohne Verbandsmaterial einfach weiterging. Auch hier ganz klar, Gesundheit geht vor und man hilft sich gegenseitig.

All das hat dem Fahrspaß aber nichts abgetan. Klar ist man unmittelbar nach solche einem Sturz der direkt vor einem passiert erst mal wieder etwas gehemmter beim Einstieg in den nächsten Trail. Aber nach ein paar Meter hat sich das wieder schnell gelegt.

Am Späten Nachmittag habe ich mich dann noch alleine auf den Weg zur Silvretta Mittelstation gemacht und bin von dort. Mit dem Ischgl Skyfly zurück ins Tal „geflogen“, das Video vom Flug werde ich noch nachträglich ergänzen sowie ich es zu Hause geschnitten habe.

Veröffentlicht unter Allgemein, Cycling | Hinterlasse einen Kommentar

Wir werden zu Schmugglern in Ischgl

img_0126Heute wurde es geschichtlich. So machten wir uns auf, die alte Schmuggler Route zwischen Österreich und der Schweiz zu erkunden. Es ging vom Greitspitz (2850m) nach Samnaun (1800m). Das ganze natürlich wieder auf wunderschönen Trails, teils technisch teils sehr flowig.

Mittags wieder Einkehr in einer Almhütte, zum Nachtisch gab es Reifenflicken für Anfänger und Fortgeschrittene. Wie ihr seht meinen es die Reifengötter noch nicht so gut mit uns. Auf dem Heimweg sind wir dann über ein paar Wald- und Wiesentrails gefahren, das war fast schon wie zu Hause, aber eben nur fast.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tag 2 in Ischgl und schon ist die Luft raus…

…aber nur aus dem Hinterreifen. 😉

Ich glaube ja da steckt Pascal dahinter, er wollte unbedingt dass ich sein Geburtstagsgeschenk einmal einsetzen kann. Hat somit gute Dienste geleistet, Dankeschön.

Ja ansonsten was kann ich sagen, wir sind Mountainbike gefahren 😀

img_0105Einfach unfassbar schön. Sehr viele Eindrücke bekommen. Wunderschöne Aussichten gehabt und wunderschöne aber auch technisch herausfordernde Trails befahren.

Mittagspause in einer urigen Hütte mit gemacht. Zum Essen gabs Tiroler Speckknödel Suppe.

Sicherlich ein Highlight die Abfahrt von 2700m auf 1400m mit kurzen Stopps zum Bremsen kühlen. Also Stand jetzt: Alles richtig gemacht, das kann man wieder ein mal buchen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Cycling | Hinterlasse einen Kommentar